Neue Ausgabe 2021 des „Annex SL“ für MSS

Neue Ausgabe 2021 des „Annex SL“ für MSS 350 323 DI Harald Staska

Die Internationale Organisation für Normung (ISO) hat kürzlich eine Überarbeitung des „Annex SL“ des ISO-Zusatzes zu den ISO/IEC-Direktiven vorgenommen, welcher die Grundlage für fast alle Managementsystem-Normen (MSS) bildet. Die neue Version wurde im Mai 2021 veröffentlicht und gilt für alle neuen ISO-Managementsystem-Normen sowie für die Überarbeitung bestehender Normen.

Erstmals 2012 veröffentlicht und inzwischen von der überwiegenden Mehrheit der Managementsystem-Normen der ISO angewendet, umfasst Annex SL mehrere Komponenten:

  • „Hauptteil“ von Annex SL
    beschreibt (unter anderem) den „Harmonisierten Ansatz“ für die Entwicklung einer Managementsystem-Norm
  • Appendix 1
    spezifiziert die Rechtfertigungsstudien, die erforderlich sind, wenn ein Vorschlag zur Entwicklung einer neuen Managementsystem-Norm gemacht wird
  • Appendix 2
    enthält die „Harmonisierte Struktur“ mit dem identischen Kerntext, den gemeinsamen Begriffen und den Kerndefinitionen, an die sich die Verfasser von Normen halten müssen, mit Hinweisen zu deren Verwendung (die sich in erster Linie an die Verfasser von Normen richten)
  • Appendix 3
    enthält eine Anleitung zur Verwendung der Terminologie

Insgesamt sind die Änderungen recht gering:

  • Neue Anforderung an die Organisation, zu bestimmen, welche Anforderungen interessierter Parteien durch ihr Managementsystem zu erfüllen sind (in Übereinstimmung mit dem Konzept der „Verpflichtungen zur Einhaltung“, wie in ISO 37301:2021 definiert)
  • Neuer Unterabschnitt 6.3 über die Planung von Änderungen; Ersatz des Textes über „Outsourcing“ durch eine Anforderung, „extern bereitgestellte Prozesse, Produkte oder Dienstleistungen“ zu steuern; Vereinfachung der Anforderungen an dokumentierte Informationen
  • Änderung der Reihenfolge von Abschnitt 10, wodurch die Notwendigkeit der kontinuierlichen Verbesserung stärker hervorgehoben wird.

Die Frage des „Risikos“ und die Art und Weise, wie die verschiedenen Managementsystem-Normen mit „Risiken und Chancen“ umgehen, variiert zwischen den verschiedenen Disziplinen und Sektoren, vor allem denjenigen, die in einem regulierten Umfeld tätig sind. Dieses Thema führte während des Überarbeitungsprozesses zu erheblichen Diskussionen; es wurde jedoch weder die Definition von Risiken noch der Text zum Umgang mit Risiken und Chancen geändert. Dies wurde als die beste Option angesehen, die innerhalb des Projektzeitrahmens verfügbar war. ISO/TC262 (Risikomanagement) hat vor kurzem eine strategische Überprüfung durch ISO empfohlen, wie alle Normen (nicht nur Managementsystem-Normen) Risiken definieren und behandeln, so dass irgendwelche „Quick-Fix“-Änderungen vor diesen Beratungen mehr Verwirrung als Klarheit hätten stiften können.

Die Änderungen am Kerntext des Annex SL werden keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Anwender haben, aber der Leitfaden für Verfasser von Managementsystem-Normen wurde erheblich verbessert, was zu einer verbesserten Anpassung und Harmonisierung der „disziplinspezifischen“ Anforderungen führen sollte, wenn die neue Version in den kommenden Jahren in die verschiedenen MSS einfließt.

Es gibt keine Vorschrift, dass veröffentlichte Managementsystem-Normen innerhalb eines bestimmten Zeitraums überarbeitet werden müssen, nur um den neuen Annex SL zu integrieren. Daher ist es wahrscheinlich, dass die Versionen 2012 und 2021 für einige Zeit nebeneinander bestehen werden. Da es jedoch keine grundlegenden Unterschiede zwischen den beiden gibt, wird dies voraussichtlich kein großes Problem darstellen.

Das komplette ISO-Supplement kann hier kostenlos heruntergeladen werden:
ISO/IEC-Direktiven (einschließlich Annex SL und dessen Anhänge)

Quelle: IAF – International Accreditation Forum

DI Harald Staska

Gründer & Geschäftsleitung von STASKA consulting; Berater, Trainer und Auditor, Österreichischer Delegierter in den technischen Komitees ISO/TC 176/SC 2 (Anm.: ISO 9001) und ISO/TC 176/SC 3/WG 24 (Anm.: ISO/AWI 10009), Experte von Austrian Standards International und Stv. Vorsitzender im Komitee 129 "Qualitätsmanagementsysteme und Business-Excellence".

Andere Beiträge von DI Harald Staska

Cookie Hinweis

Diese Website verwendet ausschließlich nachfolgend aufgelistete technisch notwendigen Cookies:

Security
erforderlich
Anti-Spam
erforderlich
Cross-Site Request Forgery
erforderlich
Responsive
erforderlich
 
Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
 
Diese Website verwendet ausschließlich technisch notwendige Cookies, welche wir unter "Cookie Hinweis" genauer anführen.. Klicken Sie auf „OK“ oder erhalten Sie die entsprechenden Informationen über diese Cookies unter "COOKIE HINWEIS".